Drachen-Designer gegen Rekordmeister Tradinnos Schneider legt sich mit dem FC Bayern an

Die Zeichnung aus der Planungsphase oben zeigt Tradinno, wie er nach der Idee von Sikander Goldau und vielen Gesprächen mit den Entwicklern entstanden ist. Foto: Stadt Furth im Wald

Was verbindet den FC Bayern München und den Further Drachen? Bisher war dies nur Audi. In Tradinnos Bauch brummt nämlich ein Motor des Ingolstädter Automobilherstellers, der auch die Bayern sponsert. Bisher. Denn seit vergangener Woche ist es auch ein Mann, den in Furth im Wald kaum einer kennt, der jedoch Tradinno ein Gesicht gab: Sikander Goldau. Der 51-jährige Münchner wirft dem FC Bayern Urheberrechtsverletzung vor.

Aus diesem Grund traf man sich vergangene Woche in der Landeshauptstadt vor Gericht. Stein des Anstoßes ist eine Karikatur, die Goldau - selbst seit Jahren bekennender Bayern-Fan - vor rund fünf Jahren angefertigt hatte. Sie zeigt die beiden Top-Spieler Arjen Robben und Franck Ribery mit den Insignien zweier bekannter Superhelden, Batman und Robin. "Badman & Robben" hatte Goldau sein Bild untertitelt. Das hatte einst den Fans offensichtlich so gut gefallen, dass sie die Zeichnung überdimensional kopierten und beim Pokalspiel gegen Borussia Dortmund 2015 in der Südkurve zeigten. Der Künstler hatte damals auch mit dem FC Bayern München Kontakt aufgenommen, doch der sei an der Vermarktung dieser Idee nicht interessiert gewesen. Bis 2019.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading