Langenbach Schwerer Unfall mit Verletzten - Hubschraubereinsatz

Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstag auf der Staatsstraße zwischen den beiden Ortseinfahrten nach Langenbach. Foto: tom

Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstag auf der Staatsstraße zwischen den beiden Ortseinfahrten nach Langenbach im Landkreis Freising.

Der Unfall passierte kurz vor 14 Uhr. Ein 39-jähriger Moosburger fuhr mit seinem VW auf der Staatsstraße in Richtung Moosburg an der Isar. Er geriet in den Gegenverkehr und stieß mit der linken Seite eines entgegenkommenden Lastwagens zusammen, der von einem 38-jährigen Münchner gesteuert wurde. Der Moosburger stieß anschließend frontal in dem hinter dem Lastwagen fahrenden Audi einer 45-jährigen Freisingerin. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Audi in einen ebenfalls in Richtung Freising fahrenden Seat gestoßen. Am Steuer saß hier eine 20-jährige Moosburgerin.

Warum der Unfallverursacher in den Gegenverkehr geriet, ist derzeit noch unbekannt. Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Helikopter in das Klinikum Rechts der Isar gebracht. Die beiden Frauen wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Fahrer des Lastwagens benötigte vor Ort keine ärztliche Behandlung. Der Tank des Lastwagens wurde bei dem Zusammenstoß aufgerissen, wodurch der Kraftstoff auslief.

Die Staatsstraße musste daraufhin von einem speziellen Reinigungsfahrzeug gesäubert werden. Sämtliche Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf 65.000 Euro geschätzt.

Die Straße musste während der Unfallaufnahme und Reinigung komplett gesperrt werden. Zur Unterstützung der Absicherung und Verkehrslenkung waren die Feuerwehren Moosburg, Langenbach, Thonstetten, Marzling und Oberhummel im Einsatz.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading