4:3 gegen Schwenningen Straubing Tigers jubeln über dritten Heimsieg am Stück

Die Straubing Tigers haben ihr Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings gewonnen. Foto: fotostyle-schindler.de

Durch den 4:3-Heimsieg gegen die Schwenninger Wild Wings rücken für die Straubing Tigers die Playoff-Plätze wieder näher.

Dritter Heimsieg in Folge! Nach den Erfolgen gegen Nürnberg und Mannheim haben sich die Straubing Tigers am Montagabend auch gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt. Mit 4:3 gewannen die Niederbayern und holten damit drei wichtige Punkte. Denn mit dem Sieg verkürzten sie den Rückstand auf die Wild Wings auf dem letzten Playoff-Rang auf vier Zähler - und die Tigers haben noch ein Spiel weniger absolviert.

Per Abstauber brachte Mitchell Heard die Tigers in der 7. Minute in Führung, Andreas Thurensen glich nach einem sauber ausgespielten Drei-auf-Zwei-Konter für die Gäste aber noch im ersten Abschnitt aus (15.). Gleiche Abfolge zunächst im zweiten Abschnitt: Marco Baßler sorgte mit seinem ersten DEL-Treffer für die neuerliche Straubinger Führung, erneut hatten die Gäste durch Christopher Fischer aber die passende Antwort parat. Nicht einmal zwei Minuten später erzielte Chase Balisy in Überzahl aber den dritten Straubinger Treffer. Nick Latta legte Tor Nummer vier nach (46.), sodass Schwenningens drittes Tor durch Alexander Weiß (55.) am Ende zu wenig war.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading