James Bond macht es vor. Doch ist das Schäferstündchen im All reine Hollywood-Fantasie? Ein Faktencheck.

In der Abschlussszene von "Moonraker" findet sich James Bond wie so oft in den Armen einer Frau, von einer leichten Decke umwoben. Das Neue dabei ist: Das Paar schwebt eng umschlungen frei im Raumschiff einen Meter über dem Bett. Völlig der Raumzeit entrückt, scheint es das ultimative Erlebnis zu sein. Im Film. Um herauszufinden, ob Sex im realen Leben im All möglich ist, fragt man am besten Personen, die diese Erfahrung möglicherweise bereits in der Realität gemacht haben: Astronauten.