Glücklicherweise nur Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 2. Mai, gegen 15.45 Uhr auf der Autobahn A93. Ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf befuhr die A93 in Richtung Hof. Auf Höhe der Anschlussstelle Regenstauf kam er bei Nässe und weil er zu schnell gefahren war, ins Schleudern und prallte mit seinem Auto in die linke Schutzplanke. Der 22-Jährige blieb unverletzt, sein Auto musste stark beschädigt abgeschleppt werden. Zur Verkehrsabsicherung und technischen Hilfeleistung war die Feuerwehr Regenstauf an der Unfallstelle eingesetzt. Die Autobahn musste kurzzeitig gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.500 Euro.