Vorfall in Freisinger Bäckerei Lieblingssemmeln nicht mehr da: Senior wird handgreiflich

Weil er seine Lieblingssemmeln nicht bekam, ist ein Senior in Freising handgreiflich geworden. (Symbolbild) Foto: Maxi Kerscher

Beim Semmelkauf mit seinem Enkel hat sich ein 63-jähriger Mann in Freising nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt. Nun ermittelt sogar die Polizei. 

Was war passiert? Laut Polizeibericht ging der Senior am Montag gegen 18.30 Uhr mit seinem zwei Jahre alten Enkel noch in eine Freisinger Bäckerei. Er wollte dort Semmeln kaufen - allerdings war seine Lieblingssorte nicht mehr vorrätig. Darüber wurde der 63-Jährige so zornig, dass er die Verkäuferin anging. Ein anderer Mitarbeiter ging dazwischen und forderte den Mann zum Gehen auf. Der 63-Jährige weigerte sich jedoch. Nach einem Wortgefecht schubste er den Mitarbeiter schließlich und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin wuchs sich der Streit zu einer handfesten Prügelei aus - wohlgemerkt vor den Augen des Enkels, der dabei aber zum Glück nicht verletzt wurde. Der Bäckerei-Mitarbeiter erlitt allerdings eine blutige Nase und mehrere Kratzer, auch der 63-Jährige erlitt Blessuren. Erst durch das Eingreifen eines weiteren Zeugen konnten die beiden Männer schließlich voneinander getrennt werden. Welche Semmelsorte genau der Auslöser für den Streit war, ist nicht bekannt. 

Weitere Artikel

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading