Unfall mit Kleintransporter Kilometerlanger Stau auf der A3 bei Neutraubling

Schwerer Unfall am Montagnachmittag auf der Autobahn A3 bei Neutraubling im Landkreis Regensburg. Dabei krachte ein Kleintransporter in die Rückseite eines Sattelzuges. Foto: Vifogra

Wieder mal ist es am Montagnachmittag auf der Autobahn A3 bei Regensburg zu einem schweren Unfall gekommen. Diesmal auf Höhe Neutraubling. Die Folge war ein kilometerlanger Stau im Berufsverkehr.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15.50 Uhr. Ein rumänischer Kleintransporter knallte dabei in die Rückseite eines Sattelzuges. Zunächst hatten die Einsatzkräfte das Schlimmste befürchtet, da es hieß, der Fahrer des Kleintransporters sei durch den Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt worden. "Vor Ort stellte sich die Situation dann jedoch zum Glück ein wenig anders heraus. Der Mann konnte schnell befreit werden und hatte nur leichte Verletzungen", berichtet ein Polizeisprecher gegenüber idowa. Der Verletzte wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. 

Wegen des Unfalls mussten sowohl die rechte als auch die mittlere Fahrspur der A3 bis etwa 17.15 Uhr komplett gesperrt werden. In dieser Zeit wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Das führte zu einem kilometerlangen Stau mitten im Berufsverkehr. 

Der bei dem Unfall enstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht näher eingeschätzt werden. "Am Kleintransporter entstand jedoch Totalschaden", so der Polizeisprecher weiter. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading