Theresa Hagl macht das Beste draus Hopfenkönigin ohne Termine, aber mit viel Arbeit "dahoam"

Hopfenkönigin Theresa Hagl hilft auf dem elterlichen Betrieb mit. Foto: privat

Klar sei es blöd, dass ausgerechnet in ihrer Amtszeit ein Virus das öffentliche Leben stilllegt - "aber ich kann mich ärgern oder damit abfinden", sagt Hopfenkönigin Theresa Hagl lapidar - und entschließt sich für Zweiteres. Langweilig wird der 23-Jährigen, die gerade ihre Bachelorarbeit schreibt, auch zuhause nicht.

"Die Vorlesungen sind vorbei, jetzt muss ich nur noch bis Ende April meine Bachelorarbeit abgeben", sagt die Hopfenhoheit, die durch die vielen Terminabsagen jetzt natürlich gut Zeit hat, sich als Studentin der Sozialen Arbeit in Landshut auf ihre Abschlussarbeit zu konzentrieren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading