Anstehende Bachelorarbeit, mäßige Ausrüstung und Corona - für Philipp Bauer (23) aus Oberlindhart war der Start in den Triathlon-Sport nicht einfach. Trotzdem hat er bei seinem ersten Ironman in Sardinien einen Meilenstein erreicht.

"Drei Minuten schneller und ich wäre unter den besten Hundert gewesen." Philipp Bauer nimmt einen Schluck schwarzen Kaffee. Er kommt gerade vom Schwimmtraining. Sein Esszimmer in Oberlindhart bei Mallersdorf-Pfaffenberg erinnert an eine Almhütte. Eine Eckbank aus rustikalem Holz. Ein Schaf-Fell auf dem Stuhl. Die Wand ist mit dunklen Latten vertäfelt. Im Hintergrund knistert Kaminfeuer. Gemütlich. Alles andere als gemütlich war es für den 23-Jährigen bei seinem ersten großen Triathlon-Wettkampf, von dem er gerade erzählt. Philipp war beim Ironman in Sardinien dabei.