Spielplatz Tiegelgruben Keine nassen Kinderfüße mehr

Nach Regenfällen sammelt sich im Kies am Spielplatz in Tiegelgruben das Wasser. Foto: Stadt Cham

Am Spielplatz im Wohngebiet Tiegelgruben drohen nasse Kinderfüße. Wenn es regnet, bilden sich rund um die Spielgeräte - meist verdeckt vom Kies - kleine Wasserpfützen. Die soll der Stadtbauhof jetzt möglichst dauerhaft trockenlegen.

Das Problem liegt im Untergrund. "Tiegelgruben ist auf Bairisch g'sagt ein relativ nasser Fleck", fasst Stefan Zalesky, Leiter des Stadtbauhofs, kurz und knapp zusammen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading