Spenden fürs Altenheim Quadfahrer häkelten für Sünchinger Senioren

Denise Roscher (links) und Anita Limmer (rechts) vom Regensburger Verein Quadkameraden übergaben verschiedene selbst angefertigte Sachspenden an Heimleiter Manfred Lichtl. Foto: Wenzel Neumann

Einen nicht alltäglichen Besuch bekam das Sünchinger Caritas Alten- und Pflegeheim. Denise Roscher und Anita Limmer vom Regensburger Verein "Quadkameraden Oberpfalz" übergaben selbst gehäkelte Schultertücher, bunte Schals, Decken, genähte Taschentuchbeutel, Schmusetiere sowie zwei genähte Katheterbeutel-Taschen.

All diese für das Heim nützlichen Dinge, hat Anita Limmer mit ihrem Helferinnenteam selbst angefertigt.

Für diese willkommenen Sachspenden bedankte sich Heimleiter Manfred Lichtl bei den zwei begeisterten Quadfahrerinnen. Dabei berichtete Vorstandsmitglied Denise Roscher, dass sie selbst in einem Pflegeberuf arbeitet, und zwar bei der Lebenshilfe in Gebelkofen.

Auch kleine Ausflüge im Angebot

Die Quadkameraden gibt es seit 2007. Alfred Fuchs, Ehemann von Denise Roscher ist der Vorsitzende. Die 35 jungen bis junggebliebenen Mitglieder helfen gerne mit, um anderen Menschen zum Beispiel mit einer Fahrt auf ihren außergewöhnlichen Maschinen ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen. Auch dem Sünchinger Altenheim boten sie an, einmal vorbei zu kommen, und die Senioren mit auf eine Fahrt durch den weitflächigen Garten zu nehmen. Dies wird wohl im nächsten Jahr der Fall sein.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading