3968, 63, 8, 3 oder 65536, 256, 16 - welche Zahl müsste sich logischerweise als nächste ergeben? Wer dafür sofort eine Lösung parat hat, sollte sich vielleicht einmal auf seinen Intelligenzquotienten testen lassen. Das kann man seit 2015 auch immer wieder an der Landshut Volkshochschule tun.

Seit die MinD-Stiftung gGmbH als Organisation des Hochbegabten-Verein Mensa die Tests in der VHS veranstaltet, sind schon 113 Menschen auf ihren IQ hin getestet worden. "Dafür kann man sich anmelden wie für jeden anderen Kurs bei uns auch", sagt VHS-Leiter Matthias Treiber. Im Durchschnitt sind es vier Tests im Jahr mit acht bis zehn Teilnehmern. Der normierte und wissenschaftlich anerkannte Intelligenztest IQ-Test besteht aus mehreren Teilen, die verschiedene Bereiche der Intelligenz messen. Mit Einführung und Beispielaufgaben dauert der Test etwa 120 Minuten. Die Teilnehmer erhalten ihre Prüfungsergebnisse anschließend per Post.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.