1.828 Unterschriften sammelte die Gewerkschaft ver.di unter den Angestellten des Uniklinikums Regensburg. Hintergrund ist die aus deren Sicht fehlende Wertschätzung vonseiten der Politik. Neben den erschwerten Arbeitsbedingungen stößt auch die einmalige Bonuszahlung auf Kritik. Diese wird nur einem Bruchteil der Belegschaft zugestanden. Am Freitag kam es an mehreren Unikliniken in Bayern daher zum Aktionstag.

Vor wenigen Wochen noch wurden die vielen Angestellten des Gesundheitssektors bejubelt und beklatscht. In den sozialen Medien kam es zu unzähligen Danksagungen an die systemrelevanten Helden der Krise. Bereits im April versprach der Freistaat Bayern dann auch einen Pflegebonus in Höhe von 500 Euro für Vollzeitkräfte und 300 Euro für Teilzeitangestellte. Als "Anerkennung dieses außergewöhnlichen Engagements", wie Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) damals erklärte.