Regensburg Amtswechsel bei der Regierung der Oberpfalz

Der Staatssekretär des Bayerischen Innenministeriums, Gerhard Eck (r.), führte den neuen Regierungsvizepräsidenten Christoph Reichert (M.) in sein Amt ein und dankte seinem Vorgänger, Walter Jonas, für seine wertvolle Arbeit. Foto: el

Der Vizepräsident Walter Jonas wurde nach vier Jahren verabschiedet. Nachfolger ist der Niederbayer Christoph Reichert.

Amtswechsel bei der Regierung der Oberpfalz: Bei einer stimmungsvollen Feierstunde im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz hat der Staatssekretär des bayerischen Innenministeriums, Gerhard Eck MdL, den neuen Regierungsvizepräsidenten Christoph Reichert in sein Amt eingeführt. Seinem Vorgänger, Walter Jonas, wurde für seine vierjährige Zeit in Regensburg herzlich gedankt. Jonas war Anfang des Jahres aus privaten Gründen ins Innenministerium gewechselt.

"Ich habe mir den Abschied leichter vorgestellt", stellte der scheidende Vizepräsident Jonas am Rednerpult im Spiegelsaal der Regierung fest. Zwar habe er als Leiter des Sachgebietes für kommunale Finanzen im bayerischen Innenministerium eine neue, spannende Aufgabe übernommen, aber erst jetzt werde ihm klar, was er hier hinter sich lasse. "Ich war hier in der Oberpfalz wirklich dahoam", so der gebürtige Passauer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. März 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos