Prozess in Kelheim Kindsvater hat Säugling schwerst malträtiert

Hinter Gitter muss der 37-jährige Angeklagte, der einen drei Wochen alten Säugling schwerste Verletzungen zugefügt hat. Foto: Daniel Naupold/dpa

Es war ein Prozess, bei dem sowohl der 37-jährige Angeklagte als auch seine zwei Jahre jüngere Ex-Lebensgefährtin zeitweise ihre Tränen nicht zurückhalten konnten.

Am dritten Verhandlungstag verkündete die 5. Strafkammer des Landgerichts Regensburg unter Vorsitz von Richter Georg Kimmerl das Urteil: Drei Jahre Freiheitsstrafe für einen Kindsvater wegen gefährlicher Körperverletzung. Damit entsprachen die Richter dem Antrag der Staatsanwältin. Der Verteidiger plädiete auf eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading