Polizeibilanz Prügelndes Pärchen am Pfingstvolksfest Bad Kötzting

Ein Pärchen ist am Pfingstfest in Bad Kötzting renitent geworden. Foto: Arne Dedert/dpa

Die Bilanz der Polizei zum ersten Pfingstwochenende in Bad Kötzting ist eine übersichtliche. Größere Zwischenfälle hat es aus ihrer Sicht trotz des Massenansturms nicht gegeben. Nur ein renitentes Ehepaar ist unangenehm aufgefallen.

"Auf dem Festgelände war ein Körperverletzungsdelikt zu verzeichnen", heißt es im Polizeibericht. Das war am Pfingstsamstag. Gegen 23.40 Uhr, attackierte ein 42-jähriger Mann, aus bislang nicht bekannten Gründen, eine 21-jährige und eine 24-jährige Festbesucherin.

Seine 36-jährige Ehefrau brachte zudem eine Geschädigte zu Boden und schlug dieser ins Gesicht, sodass diese verletzt wurde. Die beiden Eheleute aus dem Landkreis Cham wurden vom Sicherheitsdienst der Polizei übergeben.

Sie verhielten sich hierbei äußerst aggressiv gegen die eingesetzten Beamten und widersetzten sich den Maßnahmen mit körperlicher Gewalt. Die Frau schlug einer Polizeibeamtin ins Gesicht, heißt es in der Polizeimeldung.

Die Angaben ihrer Personalien verweigerte das renitente Ehepaar. Beide waren erkennbar alkoholisiert. Die beiden Polizeibeamten wurden bei dem Angriff leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete eine Blutentnahme bei dem Pärchen an. Gegen die beiden leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte ein.

Die Stadt Bad Kötzting erließ noch am 5. Juni ein Betretungsverbot fürs Volksfestgelände für die restliche Pfingstfestwoche.

Ansonsten sei das Wochenende ruhig verlaufen, so die Polizei. Beim Pfingstritt am Pfingstmontag mit rund 25.000 Zuschauern kam es zu keinen polizeirelevanten Vorfällen.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause stand das Bad Kötztinger Pfingstfest am ersten Wochenende wieder im Fokus von tausenden Gästen und Zuschauern. Der Volksfesteinzug am Pfingstsamstag gelang ohne größere Einschränkungen für den Straßenverkehr.

Das Festzelt und der Festplatz waren am Samstag, insbesondere in den Abendstunden, mit tausenden Personen bestens besucht. Die Polizei Bad Kötzting war mit starken Sicherheitsstreifen, unterstützt durch Kräften aus Regensburg, auf dem Festplatz präsent. Auch im Umfeld kontrollierten die Beamten am Wochenende verstärkt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading