Plattling Unterricht über Skype und via Smartphone

Lisa Pfisterer und Manfred Göttl teilen via Smartphone mit, dass die Lehrer für ihre Schüler was spielen oder ein Lied singen. Foto: Oliver Grimm

Musikunterricht über WhatsApp, Facebook, Skype oder telefonisch - das wird es in Zeiten der Corona-Krise an der Städtischen Musikschule Plattling geben. Denn die Schule musste auf Grund der Pandemie vorübergehend geschlossen werden.

Schulleiter Manfred Göttl hatte die spontane Idee und arbeitete mit seinem Kollegium ein Konzept aus. Auch wollen sie jeden Tag per Live-Stream den Schülerinnen und Schülern einen musikalischen Gruß senden. Am heutigen Montag waren sie ganz spontan und sangen und spielten den Nibili-Song "A so a schena Dog". 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading