Am Sonntagabend ist es unmittelbar nach einem Wildunfall zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Eine 23-jährige Frau aus dem Landkreis Deggendorf war dabei gegen 19.10 Uhr mit ihrem Wagen von Garham in Richtung Vilshofen unterwegs. Etwa auf Höhe von Albersdorf lief ihr ein Reh ins Auto. Das Tier überlebte den Unfall nicht. Eine dahinter fahrende 25-Jährige erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Auto der 23-Jährigen auf. Dabei wurde deren Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.