Am Donnerstag, 5. August, fuhr ein 74-Jähriger gegen 12 Uhr mit seinem Auto vom Viehmarktplatz auf die Landshuter Straße ein, um diese anschließend stadtauswärts weiter zu befahren. Dabei übersah er offensichtlich einen stadteinwärts fahrenden 64-jährigen Motorradfahrer. Um eine Kollision zu verhindern, half dem Motorradfahrer nur noch eine Vollbremsug. Dadurch stürzte er allerdings und rutschte gegen die Fahrerseite des Autos. Er wurde durch den Sturz leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro, beim Motorrad wirtschaftlicher Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Moosburg übernahm während der Unfallaufnahme die Verkehrsregelung und reinigte die verschmutze Fahrbahn.