Polizei bittet um Hinweise Maskierter überfällt Tankstelle in Passau mit Pistole

, aktualisiert am 25.01.2023 - 16:55 Uhr
Der Täter flüchtete nach dem Überfall auf die Tankstelle in der Spitalhofstraße in Passau unerkannt stadteinwärts. Foto: Polizeipräsidium Niederbayern

Eine maskierte Person hat am Dienstagabend eine Tankstelle in der Passauer Spitalhofstraße überfallen. Dabei erbeutete er einen dreistelligen Bargeldbetrag, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann hatte die Tankstelle demzufolge gegen 18.45 maskiert betreten. Anschließend habe er die 67 Jahre alte Angestellte mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert. Er erbeutete der Polizei zufolge einen dreistelligen Eurobetrag, anschließend sei er zu Fuß stadteinwärts geflüchtet.

Die Frau blieb unverletzt und wählte nach der Tat den Notruf. Eine Fahndung blieb zunächst aber erfolglos.

Der Mann trug dem Polizeibericht zufolge einen dunklen Anorak mit hellem oder weißem Schulterüberzug mit Kapuze, eine dunkle Jogginghose, rote Turnschuhe und eine dunkle Maske. Er sei zudem mit einer dunklen Pistole bewaffnet gewesen.

Die Kripo Passau bittet unter Telefon 0851-95110 um sachdienliche Hinweise.

Die Täterbeschreibung der Polizei:

  • 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • kräftige Statur
  • schwarze Jacke mit weiß abgesetztem Brust-, Schulter- und Rückenbereich, weiße Kapuze mit senkrecht mittig verlaufenden kleinem Schriftzug, schwarzer durchgängiger Frontreißverschluss
  • schwarze (vermutlich) Jogginghose mit Abzeichen rechts auf Höhe der Hüfte
  • auffällig rote Schuhe (Sneakers) mit weißem Schuhsohlenrand und roter Schuhsohle
  • schwarze FFP2 Maske
  • Handschuhe
  • führte zur Tatzeit schwarze Kurzwaffe mit sich

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading