Moosburg an der Isar Wie Fitnessstudios mit der Corona-Krise umgehen

Erste Renovierungsarbeiten im Injoy Moosburg im Cardiobereich wurden bereits abgeschlossen. Foto: Goldes

In der aktuellen Situation ist es sehr wichtig, auf die eigene Gesundheit zu achten. Dabei spielen vor allem Sport und Fitness eine wichtige Rolle. Wegen der momentanen Vorschriften zur Kontaktvermeidung haben allerdings die Fitnessstudios vorerst geschlossen. Die Moosburger Unternehmen haben sich jedoch verschiedene Möglichkeiten überlegt, wie sie ihre Mitglieder auch in dieser Zeit weiterhin beim Training unterstützen können.

Sepp Riedermayr ist Inhaber des Injoy Moosburg und des P.nuts Fitness. Er bewertet die sportliche Betätigung gerade in der aktuellen Zeit als besonders wichtig. "Sport und Fitness sind für das Immunsystem enorm wichtig und somit auch der beste Schutz vor Viren und natürlich auch vielen anderen Erkrankungen. Als Gesundheitsdienstleister im Bereich Fitness und Prävention möchten wir unseren Teil dazu beitragen und Kunden gesund und immunstark machen", erklärt Riedermayr gegenüber der MZ. Sowohl das Injoy Moosburg als auch das P.nuts haben noch bis vorerst 3. Mai komplett geschlossen. Den Mitgliedern werden allerdings auch in dieser Zeit einige Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Mitglieder des Fitnessstudios Injoy können beispielsweise im Home Work-out trainieren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading