Liveticker zum Nachlesen Dreifacher Kerk besiegelt Jahn-Niederlage

Nichts zu holen gab es für Benedikt Saller und den SSV Jahn am Sonntagnachmittag zuhause gegen Osnabrück. Foto: imago
Nichts zu holen gab es für Benedikt Saller und den SSV Jahn am Sonntagnachmittag zuhause gegen Osnabrück. Foto: imago

Nachdem der SSV Jahn Regensburg in den ersten fünf Ligaspielen ungeschlagen blieb, musste das Team von Trainer Mersad Selimbegovic am vergangenen Wochenende beim SC Paderborn 07 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nun empfängt der Jahn den VfL Osnabrück - und will wieder punkten. Im Liveticker können Sie das Spielgeschehen verfolgen.


 

SSV Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 2:4

Tore: 1:0 Albers (12.). 1:1 Kerk (22.), 1:2 Kerk (41.), 1:3 Amenyido (64.), 1:4 Kerk (72.), 2:4 Opoku (75.)

Nach dem Spiel: Aufgrund der Länderspielpause geht es für den Jahn erst in zwei Wochen weiter. Dann kommt es zum fränkisch-oberpfälzischen Duell in Fürth. Wir bedanken uns bei Ihnen fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Sonntag.

Nach dem Spiel: Am Ende hat der Jahn gegen starke Osnabrücker das Nachsehen. Osnabrück ließ in der zweiten Hälfte wenig zu und wurden punktuell selbst gefährlich. Amenyido und Kerk erhöhten auf 4:1 für die Gäste, Opokus Treffer in der 75. Minute war zu wenig. Die Jahnelf steckte zwar nie auf, kam allerdings nicht mehr zum Torerfolg und verliert somit zum zweiten Mal in Folge.

90. Minute: Das war's. Der Jahn unterliegt Osnabrück mit 2:4.

90. Minute: Osnabrück kann die Ecke klären und sorgt für Entlastung.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt. Zudem gibt es Ecke für den Jahn.

87. Minute: Nun auch Osnabrück nochmal mit einem Wechsel. Sven Köhler ersetzt den Spieler des Spiels: Sebastian Kerk.

86. Minute: Noch einmal ein Doppelwechsel auf Seiten des Jahn. André Becker und Jann George sind nun neu im Spiel, Albers und Heister müssen weichen. Sorgt dieser Wechsel nochmal für Gefahr?

84. Minute: Wir sehen hier einen offenen Schlagabtausch in Regensburg. Der Jahn muss kommen, Osnabrück konzentriert sich aufs Verteidigen und setzt auf Konter.

81. Minute: Nächster Wechsel beim VfL: David Blacha ersetzt Ludovit Reis.

80. Minute: Der Jahn wird seinem Mentalitätsmonster-Image allerdings auf ein weiteres Mal gerecht. Die Regensburger geben sich hier keinesfalls auf und stürmen weiterhin nach vorne. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Jahn einen Rückstand noch aufholt.

77. Minute: Besuschkow tritt an, doch vergibt kläglich. Sein Schuss ist viel zu ungenau und landet mittig in den Armen von Kühn. Das ist bitter! Mersad Selimbegovic quittiert mit einem sarkastischen Lächeln.

77. Minute: Elfer für den Jahn. Eine Osnabrücker Hand war im Strafraum am Ball.

75. Minute: TOOOOOOOOR für den SSV Jahn Regensburg! Stolze zieht ab, der Ball kommt irgendwie zu Caliskaner. Der Neuzugang aus Köln legt quer, Opoku muss nur noch einschieben. Geht hier doch noch was?

72. Minute: TOR für den VfL Osnabrück. Kerk tritt erneut selber vom Punkt an, verlädt Kunz und trifft zur 4:1-Führung für die Gäste.

71. Minute: Heister bringt Kerk im Strafraum zu Fall. Elfer für den VfL. Bitter für Regensburg. Es gibt Schiedsrichter, die diesen Zweikampf weiterlaufen lassen. Große Proteste auf Seiten des Jahn bleiben allerdings aus.

69. Minute: Die Gäste aus Niedersachsen machen das schon abgeklärt. Sie ließen nach Wiederanpfiff kaum gefährliche Chancen zu und spielten ruhigen Fußball. Im richtigen Moment stachen sie zu und erhöhten auf 3:1.

66. Minute: Mersad Selimbegovic reagiert prompt und bringt frischen Wind. Kaan Caliskaner und Aaron Opoku sind neu im Jahn-Spiel für Vrenezi und Schneider.

64. Minute: TOR für den VfL Osnabrück. Ist das bereits die Vorentscheidung? Schöner Angriff der Gäste über die rechte Seite, Amenyido wird vor dem Jahn-Tor sträflich alleine gelassen. Dieser muss nach einem Zuspiel nur noch einschieben.

63. Minute: Saller hält Multhaup bei einem Osnabrücker Angriff fest. Taktisches Foul, der heutige Jahn-Kapitän sieht gelb.

62. Minute: Kopfball von Albers, nach einer Hereingabe von Stolze. Ein VfL-Spieler ist dazwischen, es gibt Eckball. Der nachfolgende Eckstoß bringt allerdings nichts ein.

59. Minute: Bei einer Osnabrücker Flanke verschätzt sich Wekesser und verpasst es dadurch, zu klären. Der folgende VfL-Abschluss geht allerdings weit am Tor vorbei.

56. Minute: Besuschkow probiert es von außerhalb des Strafraums. Der Spielmacher zieht ab, sein Schuss geht allerdings knapp über die Latte.

55. Minute: Osnabrück wechselt erneut: Henning geht runter, Lukas Gugganig kommt neu in die Partie.

48. Minute: Albers kommt zum Abschluss aus spitzem Winkel, nachdem er von Albion Vrenezi bedient wurde. Der Winkel war allerdings zu spitz, Kühn im Osnabrücker Kasten zur Stelle. Es bleibt weiterhin beim 1:2.

46. Minute: Die Gäste wechseln zur zweiten Halbzeit: Maurice Multhaup kommt für Luc Ihorst. Der Jahn bleibt vorerst personell unverändert.

Halbzeit: Die Mannschaften sind zurück! Somit berichten auch wir wieder vom Spielgeschehen.

Halbzeit: Kommt der Jahn in der zweiten Hälfte noch einmal zurück? Wir melden uns pünktlich zum Wiederanpfiff zurück.

Halbzeit: Die erste Halbzeit ist zu Ende. Der Jahn ging früh in Führung und hatte die Partie weitestgehend unter Kontrolle. Die Elf von Mersad Selimbegovic ließ kaum Osnabrücker Chancen zu, die Gäste drehten die Partie trotzdem. Zwei Mal traf Sebastian Kerk, zwei Mal nach ruhenden Bällen. Den Ausgleich erzielte der Osnabrücker vom Elfmeterpunkt, kurz vor der Halbzeit netzte er einen Freistoß ein.

45. Minute: Auch auf der anderen Seite kommt noch einmal Gefahr auf. Die Gäste treten eine Ecke direkt aufs Tor, aber Jahn-Keeper Kunz kann klären.

45. Minute: Da wurde es nochmal gefährlich vor dem VfL-Tor. Nach einem Wekesser-Freistoß kommt Elvedi zum Kopfball. Dieser allerdings zu ungenau, die Osnabrücker können klären.

41. Minute: TOR für Osnabrück! Und was für eins! Kerk zielt einen Freistoß an allen Regensburger Verteidigern und Keeper Kunz vorbei ins lange Eck.

40. Minute: Die Ecke bringt allerdings keine Gefahr. Kühn faustet den Ball aus dem Osnabrücker Strafraum.

39. Minute: Ecke für den Jahn. Wekesser kommt über die linke Seite, spielt Stolze an. Ein Osnabrücker spritzt jedoch dazwischen und klärt zum Eckball.

36. Minute: Torchancen sind im Jahnstadion in der ersten Hälfte eher Mangelware. Das Spiel findet überwiegend im Mittelfeld statt.

33. Minute: Bei Wekesser geht es allerdings zum Glück weiter, er ist wieder zurück auf dem Spielfeld.

32. Minute: Wekesser liegt am Boden und wird behandelt. Er wurde zuvor bei einem Zweikampf von seinem Gegenspieler mit der Hand am Hals getroffen.

29. Minute: Erste gelbe Karte im Spiel. Osnabrücks Bryan Henning bringt Schneider zu Fall und wird dafür vom Schiedsrichter bestraft.

22. Minute: TOR für Osnabrück! Der gefoulte Sebastian Kerk tritt selber an und verwandelt souverän zum Ausgleich. Kunz im Regensburger Tor ist chancenlos beim platziert getretenen Elfer.

21. Minute: Elfmeter für die Gäste! Da presst der VfL und zwingt den Jahn zum Ballverlust. Nachreiner weiß sich im Strafraum nur noch durch ein Foul zu helfen.

19. Minute: Stolze kommt von außerhalb des Strafraums zum Abschluss, Kühn im Tor des VfL hält den Ball aber sicher.

18. Minute: Die Führung geht bislang absolut in Ordnung. Der Jahn ist die aktivere Mannschaft, Osnabrück findet aktuell noch keine Lösungen gegen pressende Regensburger.

14. Minute: Der Jahn setzt Osnabrück immer wieder in der eigenen Hälfte unter Druck und provoziert dadurch Ballverluste.

12. Minute: TOOOOOOOOOR für den SSV Jahn Regensburg! Stürmer Andreas Albers steigt nach einer Flanke von Heister zum Kopfball hoch und netzt ins untere Eck ein! Schönes Ding und guter Start für den Jahn.

11. Minute: Zum ersten Mal Gefahr vor dem SSV-Tor, nach einem Freistoß des Vfl. Keeper Kunz hat Probleme und lässt nach vorne abprallen, danach können die Regensburger allerdings klären.

8. Minute: Max Besuschkow erobert den Ball, spielt weiter zu Schneider. Dieser setzt Andreas Albers in Szene, sein Schuss allerdings direkt auf den VfL-Keeper.

4. Minute: Jan-Marc Schneider setzt Gäste-Keeper Philipp Kühn unter Druck, aus dessen unplatzierten Ball kann der Jahn aber kein Kapital schlagen. Dass Schneider heute von Beginn an aufläuft, kommt durchaus überraschend. Es ist erst der zweite Saisoneinsatz des 26-jährigen Stürmers, der gegen Braunschweig für drei Minuten eingewechselt worden war. Zuvor war er länger verletzungsbedingt ausgefallen.

1. Minute: Das Spiel läuft!

13.25 Uhr: Beim SSV Jahn gibt es kurzfristig noch eine Veränderung in der Startelf: Alexander Meyer hat sich noch abgemeldet, damit kommt Kevin Kunz zu seinem ersten Startelf-Einsatz für den Jahn. Er war zuletzt in Paderborn ja bereits für Meyer nach dessen Verletzung eingewechselt worden.

13.20 Uhr: In der letzten Saison teilten sich beide Teams zwei Mal die Punkte. Das Hinspiel endete in Regensburg 3:3, im Rückspiel stand nach 90 Minuten ein 2:2 auf der Anzeigetafel.

13.15 Uhr: Der SSV Jahn tritt in folgender Aufstellung an: Kunz - Heister, Nachreiner, Elvedi, Wekesser - Saller, Besuschkow - Stolze, Vrenezi - Albers, Schneider

Gute Nachrichten für den SSV: Keeper Alex Meyer und Verteidiger Jan Elvedi, die beide verletzungsbedingt in Paderborn ausgewechselt werden mussten, sind heute wieder von Anfang an dabei.

13.10 Uhr: Bei den Gästen aus Norddeutschland läuft es sogar noch besser. Das Team von Trainer Marco Grote ist auch nach sechs Ligaspielen noch unbesiegt. VfL-Spieler Ulrich Taffertshofer erklärte unter der Woche im idowa-Interview, dass der Charakter in Osnabrück eine große Rolle für das bislang gute Abschneiden der Lila-Weißen spiele.

13.05 Uhr: Der SSV Jahn Regensburg hat einen ordentlichen Start in die Saison hingelegt. In den ersten fünf Ligaspielen verließen die Oberpfälzer den Platz nie als Verlierer. Erst am vergangenen Wochenende beim Bundesliga-Absteiger Paderborn gab es die erste Niederlage. Die Jahnelf musste sich letztlich mit 1:3 geschlagen geben.

13.00 Uhr: Servus liebe Fußballfreunde! Heute empfängt der SSV Jahn Regensburg den bis dato ungeschlagenen VfL Osnabrück. Wir berichten ab sofort für euch in unserem Liveticker.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading