Landshut Neues Pumpwerk: Gewappnet für Starkregen

Im Extremfall können bis zu 1500 Liter pro Sekunde über eine rund 60 Meter lange Druckleitung abgepumpt werden. Foto: cv

Nach einjähriger Bauzeit kann nun in der kommenden Woche an der Unteren Auenstraße ein Pumpwerk zur Entlastung des Kanalnetzes im Ortsteil Schönbrunn in Betrieb genommen werden.

Dies kann vor allem bei Starkregenereignissen in Kombination mit hohen Wasserständen der Isar erforderlich sein, "Es hat sich gezeigt, dass die bereits bestehende Entlastung des Stauraumkanals aufgrund schwankender Wasserstände im Einzugsbereich des Wasserkraftwerks Altheim gegenüber den erforderlichen Mengen nicht leistungsfähig genug war", sagte gestern bei einem Ortstermin Andreas Schuster, der Bereichsleiter Abwasser bei den Stadtwerken Landshut.

Laut Werksleiter Armin Bardelle fiel die Entscheidung für den Bau des Pumpwerks nicht aufgrund eines einzelnen, konkreten Ereignisses, sondern nach permanenten Beobachtungen. "Die höhere Belastung für das Kanalnetz in diesem Bereich hängt auch mit den Versiegelungen durch die Neubaugebiete wie der Schönbrunner Wasen zusammen", sagte Bardelle...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading