Landkreis Cham leistet Amtshilfe Saisonarbeiter zur Quarantäne in Arrach

Mehrere Saisonarbeiter aus dem Landkreis Dingolfing-Landau sollen in Arrach untergebracht werden. (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Im Landkreis Dingolfing-Landau stoßen die Gesundheitsbehörden mittlerweile bei der Quarantäneunterbringung von Saisonarbeitskräften an die Kapazitätsgrenze. Schwierig gestaltet sich insbesondere die Separierung von bisher negativ getesteten Kontaktpersonen. Auf Bitten des Landkreises Dingolfing-Landau hat der Landkreis Cham daher einer Unterbringung von 26 Saisonarbeitskräften in der Gemeinde Arrach zugestimmt. Darüber hat das Landratsamt Cham am Mittwoch in einer Pressemitteilung informiert.

Bei dem betroffenen Personenkreis handelt es sich demnach um Kontaktpersonen, die bereits mehrfach corona-negativ getestet wurden, die allerdings aufgrund der Inkubationszeit eine Quarantäne von bis zu 14 Tagen mit abschließendem Kontrolltest einhalten müssen. Die Einhaltung der Quarantänepflicht wird dabei durch einen Sicherheitsdienst gewährleistet.

Die Unterbringung erfolgt in einer Pension in der Gemeinde Arrach, die auch schon bisher nicht für touristische Zwecke genutzt wurde, sondern zur Beherbergung von zeitlich befristet benötigten Arbeitskräften diente. Die Gesundheitsämter Dingolfing-Landau und Cham arbeiten bei der Betreuung der Quarantänepflichtigen zusammen und stellen gemeinsam die Einhaltung des Hygienekonzepts sicher.

"Für die Bevölkerung besteht keinerlei Infektionsrisiko", heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading