Landau an der Isar Selbsthilfegruppe Alkoholiker: "Medizin ist das Reden"

In den Gruppen reden die Alkoholkranken offen und ehrlich über ihre Probleme und Erfolge beim Entzug. Oft liegt eine jahrelange Leidensgeschichte hinter ihnen. Foto: Felix Kästle/dpa

Zwölf Leute sitzen im Stuhlkreis in einem unscheinbaren Raum im Pfarrheim St. Johannes. Manche sehen kerngesund aus. Andere sind von einer jahrelangen Leidensgeschichte schwer gezeichnet: Schwarze Schatten unter den Augen, bläulich durchschimmernde Äderchen entlang der Nase. Ihre Gemeinsamkeit: Sie alle sind trockene Alkoholiker. Gegenseitig geben sie sich Kraft im täglichen Kampf gegen die Alkoholsucht. Sie erzählen offen und ehrlich von ihren Problemen, Rückschlägen und Erfolgen.

Jeden Dienstagabend versammelt sich die Selbsthilfegruppe des Kreuzbunds. Die meisten Teilnehmer haben bereits eine oder mehrere Therapien hinter sich. Oftmals hat es trotz guter Vorsätze nichts gebracht. Nach einer Woche, einem Monat oder einem Jahr haben sie wieder mit dem Saufen angefangen. "Die erste Zeit ist für jeden ein großer Kampf. Mit dem Alkohol und den alten Gewohnheiten", erklärt Rosmarie Huber, die Gruppenleiterin. Sie ist selbst seit 20 Jahren trockene Alkoholikerin und hilft nun mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit Anderen, die Sucht hinter sich zu lassen. "Es geht darum, durchzuhalten, bis man nicht mehr trinken will", sagt sie. Bis dahin ist es ein weiter Weg, denn Alkohol, die gesellschaftlich akzeptierte Droge, begegnet den Suchtkranken überall: Auf Volksfesten, in TV-Werbungen oder im Supermarkt. Jeder von ihnen geht damit anders um und hat seine eigene Strategie ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading