Kurioser Einsatz in Schwaben Frau übergibt sich nach unzähligen Runden im Kreisverkehr

Eine Frau aus Schwaben hatte am Mittwochvormittag zu viele Runden in einem Kreisverkehr gedreht - und so die Polizei auf den Plan gerufen. (Symbolbild) Foto: Uli Deck/dpa

Weil sie offenbar während der Fahrt nach ihrem heruntergefallenen Handy gesucht hat, soll eine Frau mit ihrem Wagen unzählige Runden in einem Kreisverkehr gedreht haben.

Zeugen hätten die Autofahrerin am Mittwochvormittag gemeldet, teilte die Polizei mit. Beim Eintreffen einer Streife hatte die 48-Jährige ihren Wagen neben dem Kreisverkehr in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) abgestellt. "Die Dame erbrach sich aufgrund zahlloser zuvor gedrehter Runden heftig", hieß es in der Mitteilung. Sie wurde von der Polizei ermahnt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: