Als ein "Unding" bezeichnete Bürgermeisterin Andrea Weiß es, dass die Fraktionsgemeinschaft Freie Wähler/SPD schriftlich einen Antrag zur Abhaltung von digitalen Bürgerversammlungen eingereicht hat. Stattdessen hätte man die Idee unter "Verschiedenes" in einer Gemeinderatssitzung anbringen können. Bevor abgestimmt wurde, entspann sich eine Diskussion.