Großeinsatz in Oppenau Polizisten entwaffnet – 31-Jähriger weiter auf der Flucht

, aktualisiert am 13.07.2020 - 11:20 Uhr
Ein Hubschrauber der Polizei schwebt nahe Oppenau in der Luft. Ein mit Pfeilen und Bogen bewaffneter Mann hat in dem Ort im Schwarzwald Polizisten bedroht und ihnen die Waffen abgenommen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/dpa

Der 31-Jährige, der Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen hat, ist am Montagmorgen weiter auf der Flucht.

Ab dem Morgen werde man nach dem Mann noch einmal mit verstärkten Kräften fahnden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Bereits in der Nacht zu Montag hatte die Polizei mit einem Großaufgebot gesucht.

"Bleiben Sie möglichst zu Hause und nehmen Sie keine Anhalter mit", sagte die Sprecherin weiter. Es könne derzeit nicht genau beurteilt werden, welche Gefahr von dem Mann ausgeht, hieß es. "Die Möglichkeit besteht, dass wir Straßen sperren werden, wenn es die Situation erfordert."

Der Polizei war am Sonntagvormittag gemeldet worden, dass sich an einer Hütte ein verdächtiger Mann aufhalte. Bei einer Polizeikontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann bewaffnet war. Der 31-Jährige bedrohte die Ermittler mit einer Schusswaffe und ergriff anschließend die Flucht.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: