Furth im Wald Sonntag vierfacher Triathlon am Drachensee

Für die Triathleten sehr fordernd, für die Zuschauer überaus spannend sind die Massenstarts im Drachensee. Foto: Fleischmann

Die Drachenstichstadt war in den vergangenen Jahrzehnten die Heimat von einigen Sportwettbewerben auf Landes- wie auch Bundesebene. Doch wohl noch nie dürften sich so viele Sportler so sehr verausgabt haben wie es am kommenden Sonntag der Fall sein wird. Und wohl noch nie zuvor dürften Zuschauer so hautnah dabei sein. Rund 350 Triathleten werden in vier Disziplinen antreten. Der vierte Drachentriathlon darf folglich wohl zurecht als Furths größtes Sportspektakel bezeichnet werden.

Damit am Sonntag ab 10 Uhr alles wie geplant läuft, arbeitet ein Organisations-Team seit Monaten an der Planung. Am vergangenen Freitagabend fand am Drachensee bereits ein Übungstriathlon statt, bei dem nicht nur die Sportler ihre Kondition prüfen konnten, sondern auch die Organisatoren ihr Konzept. "Bis jetzt läuft es. Wir haben die richtige Mannschaft, um so etwas auf die Beine zu stellen", sagt Matthias Reinhardt, der Leiter der noch jungen Triathlon-Abteilung im TV Furth im Wald und somit der federführende Organisator. Er zeigt sich sehr glücklich darüber, dass auch heuer wieder so viele Mitglieder seiner Abteilung, aber auch des TV Furth im Wald insgesamt sowie verschiedener anderer Vereine mit an einem Strang ziehen. Das ist umso wichtiger, da sich die Zahl der Starter heuer deutlich erhöht hat, denn: Erstmals wird nicht nur - wie bereits in den vergangenen drei Jahren - ein Triathlon in der sogenannten Sprint-Distanz (500 Meter schwimmen, 20 Kilometern Rad fahren, fünf Kilometer laufen), sondern auch einer in der Olympischen Distanz (1,5 Kilometer schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren, zehn Kilometer laufen) angeboten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading