"Wir wurden verpflichtet, ab 1. Dezember monatlich 50 Asylbewerber aufzunehmen", erklärte Landrat Werner Bumeder bereits im November. Kurzzeitig stand die Sperrung einer Turnhalle für den Schul- und Vereinsbetrieb im Raum. Dieses Szenario konnte inzwischen abgewendet werden.

Dem Landkreis Dingolfing-Landau stehen zwei Immobilien in Landau und Frontenhausen zur Verfügung, die gezielt für diesen Zweck gekauft wurden. Eine davon ist der ehemalige Königreichssaal der Zeugen Jehovas in der Siemensstraße in Landau.