Mit dem auf die Gemeinde umgedichteten Kinderlied "Einfach nur so" begeisterten die Kinderchöre aus Reichenkirchen und Maria Thalheim unter der Leitung von Angelika Obermaier und Hubert Bart zum Auftakt des dritten Neujahrsempfangs der Gemeinde Fraunberg.

Gäste aus Politik, Kirche, Schule, Kinderhaus, Wirtschaft und Landwirtschaft, Schlossbesitzerin Herdana von Fraunberg, Vertreter von 35 Gemeindevereinen, Gemeindepreisträger sowie die Verwaltungs- und Bauhofmitarbeiter sorgten am Sonntagabend für einen vollen Bürgersaal im Gemeindezentrum. Bürgermeister Hans Wiesmaier hatte den Empfang unter das Motto "Neue Mitte finden, die Mitte stärken" gestellt und freute sich über MdL Ulrike Scharf als Ehrengast sowie die Referenten Vizelandrat Jakob Schwimmer und Diakon Christian Pastötter. Das Gemeindeorchester Fraunberg mit Orchesterleiterin Ute Auf dem Hövel bereicherte mit Suiten von George Bizet aus "Carmen" den Festabend musikalisch. Das Gemeindeoberhaupt sprach allen Anwesenden die besten Wünsche für 2019 aus. Einen Sonderapplaus gab es für Dr. Hansjörg Walther, der sich seit vielen Jahren um die Flüchtlinge in der Gemeinde kümmert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 31. Januar 2019.