Feuerwehreinsatz in Straubing Brand im Keller einer Doppelhaushälfte

Die Ursache für den Brand ist aktuell noch unklar. Die Feuerwehr hatte die Flammen glücklicherweise rasch unter Kontrolle gebracht. Foto: Filipcic

Am späten Mittwochnachmittag ist es in Straubing zu einem größeren Feuerwehreinsatz in der Johannes-Brunner-Straße gekommen. Dort hatte es plötzlich im Keller einer Doppelhaushälfte gebrannt.

Nach ersten Angaben der Polizei ging der Notruf gegen 16.30 Uhr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) ein. Kurz nach 18 Uhr konnte die Polizeiinspektion Straubing vermelden, dass der Brand zwischenzeitlich von der Feuerwehr gelöscht worden war und alle Bewohner das Haus unverletzt verlassen konnten.

Zwei Bewohner haben sich laut Polizeibericht selbständig zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus begeben. Nach aktuellen Stand der Ermittlungen entstand der Brand im Keller der Doppelhaushälfte an einer Saunaanlage. Die Ursache ist noch unklar, die polizeilichen Ermittlungen hierzu laufen. Die entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading