Am Aquapark bei Moosburg an der Isar musste erneut die Feuerwehr anrücken: Diesmal brannte ein Müllcontainer, den die Firma Heinz als eine freundliche Geste aufgestellt hatte. Der erste Eindruck einer vorsätzlichen Brandstiftung bestätigte sich zwar nicht, gleichwohl hätte die Sache ganz böse enden können.

Tobias Huber von der Wasserwacht Moosburg und Wasserwacht-Vorsitzender Stefan Aigner berichteten übereinstimmend, dass es ausschließlich dem raschen Eingreifen der Moosburger Feuerwehr zu verdanken gewesen sei, dass das Kioskgebäude, das in unmittelbarer Nähe steht und aus Holz gebaut wurde, nicht ebenfalls in Flammen aufgegangen ist. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Huber hat einen Einweggrill, der nicht ganz gelöscht worden sein könnte, in Verdacht und befürchtet nun, dass der Container jetzt selbst ein Fall fürs Recycling ist.