Erding Kein Helm: Radlerin (33) bei Unfall schwer am Kopf verletzt

Wegen des Unfalls war die Münchner Straße in Erding etwa eine halbe Stunde gesperrt. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/dpa

Am Mittwochvormittag ist es in Erding zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einer Fahrradfahrerin gekommen. Die Radlerin trug keinen Helm und wurde so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber sie ins Krankenhaus fliegen musste.

Gegen 10:30 Uhr wollte eine 58-Jährige laut Polizei in der Münchener Straße mit ihrem Audi A3 aus einer Parklücke ausparken, übersah dabei aber die von hinten ankommende Radfahrerin. Die 33-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, stieß gegen das Auto und stürzte. Beim Aufprall auf den Boden schlug sie mit dem Kopf auf – weil sie keinen Helm trug, zog sie sich so schwere Kopfverletzungen zu.

Der alarmierte Notarzt brachte die Verletzte umgehend ins Klinikum Erding, von dort kam sie kurze Zeit später per Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg. Die Münchener Straße war für etwa 30 Minuten komplett gesperrt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading