Mit Tieren hat die Feuerwehr Prackenbach eigentlich Erfahrung. Die letzte Katze im Baum liegt zwar schon etwas länger zurück. Aber Rinder und Pferde, die müssen immer mal wieder eingefangen oder aus brenzligen Situationen befreit werden. Der Alarm, den die Kameraden aber in der Nacht auf Dienstag aufs Handy bekamen, dürfte alles andere als alltäglich sein: "Bergung Kleintier. Schlange im Schlafzimmer!"