Es ist eine Premiere für den Maschinenring Freising und den Niederambacher Landwirt Martin Schredl: In den nächsten Tagen lassen sie spezielle Drohnen über Maisfelder in der Region fliegen, die dann Millionen kleiner Schlupfwespeneier, eingepackt in Kapseln, abwerfen. Mit dieser biologischen Bekämpfungsmethode soll die Ausbreitung des Schädlings Maiszünsler eingedämmt werden.