Dingolfing Lkw-Überholmanöver mit fatalen Folgen auf der A92

, aktualisiert am 12.03.2019 - 15:20 Uhr
Schwerer Unfall am Dienstagmittag auf der A92 bei Dingolfing. Foto: km

Unfall am Dienstagmittag auf der A92 bei Dingolfing. Dabei krachte ein Opel Corsa in einen Pannen-Lkw. Der Autofahrer wurde schwer verletzt. 

Es war eine Verkettung mehrerer Umstände, die am Dienstag gegen 13.30 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A92 führte. Zwischen den Anschlussstellen Dingolfing-Mitte und Dingolfing-Ost stand zu dieser Zeit ein Pannen-Lkw in Richtung Deggendorf auf dem Seitenstreifen. Etwa auf gleicher Höhe des Pannenfahrzeugs wollte ein Lkw-Fahrer einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholen. Ein zu riskantes Manöver. Denn um überholen zu können, scherte der Brummifahrer knapp vor zwei Autos aus. Der vordere Autofahrer konnte einen Auffahrunfall in letzter Sekunde durch eine Vollbremsung verhindern. Weniger Glück hatte der 60-jährige Fahrer eines dahinter fahrenden Opel Corsa. Der Mann aus dem Landkreis Landshut trat zwar ebenfalls das Bremspedal voll durch, geriet dabei allerdings mit seinem Auto ins Schleudern. Völlig unkontrolliert knallte der Opel Corsa in den auf dem Seitenstreifen stehenden Pannen-Lkw. Von dort wurde das Auto quer über die Autobahn zurückgeschleudert und landete an der Mittelschutzplanke. 

Der 60-jährige Mann wurde in dem Wrack eingeklemmt und schwer verletzt. Die Dingolfinger Feuerwehr musste den Mann befreien, ein Rettungshubschrauber brachte ihn kurz darauf in eine naheliegende Klinik. Laut Polizei besteht bei dem 60-Jährigen keine Lebensgefahr. Das Auto des Mannes hatte nur noch Schrottwert. Der Schaden beträgt circa 4.000 Euro.

Von dem Brummifahrer, der durch sein riskantes Überholmanöver die Misere überhaupt erst auslöste, fehlt derzeit jede Spur. Er fuhr einfach weiter. "Fraglich ist derzeit, ob der Fahrer den Unfall bemerkte", erklärt Polizeisprecher Günther Tomaschko. Bei dem Lkw müsste es sich nach Zeugenangaben um einen braunen Sattelzug handeln, vermutlich ein Getränkelaster. 

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und die eventuell Angaben zu dem gesuchten Lastwagen machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 08702/948299-0 bei der Autobahnpolizei Wörth an der Isar zu melden. 

Wegen des Unfalls ist die A92 bei Dingolfing-Ost aktuell (Stand: 15.20 Uhr) halbseitig gesperrt. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading