Dietrichsdorf HÖGL feiert 30-jähriges Firmenjubiläum

Firmengründer Franz Högl mit seinen beiden Kindern Franz und Rita, die als Geschäftsführer das Familienunternehmen leiten. Foto: HÖGL

Im Frühjahr und im Herbst fahren viele "Gartler" mit einem Anhänger voller Äste, Blätter oder Gras nach Dietrichsdorf bei Volkenschwand zur Kompostanlage der Familie Högl. Auf der Hinfahrt sieht man neben den Gebäuden große, schwarze Haufen von Kompost und mehrere silbern glänzende Behälter. All dies gehört zum Betriebsgelände der Firma HÖGL, die im Jahre 1988 begann, organische Abfälle anzunehmen und zu verarbeiten.

Am kommenden Freitag, 17. Mai, wird das 30-jährige Betriebsjubiläum dieses klassischen und modern ausgerichteten Familienunternehmens mit 60 Mitarbeitern gefeiert. Dazu hat sich ab 10 Uhr kein geringerer als der bayerische Finanzminister Albert Füracker (CSU) als Ehrengast angekündigt. Grußworte halten Landrat Martin Neumeyer, Volkenschwands Bürgermeister Albert Morasch und Norbert Rethmann, Mitglied im Aufsichtsrat der Rethmann SE & Co. KG. Zum "Tag der offenen Tür" ist die gesamte Bevölkerung am Samstag, 18. Mai, von 8 bis 16 Uhr eingeladen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos