Die Überraschungs-Mieter im Auwald Siebenschläfer haben sich in Hornissenkasten eingenistet

Haben den Hornissenkasten besetzt: die Siebenschläfer. Foto: Schratzenstaller

Franz Schratzenstaller ist Hornissen-Beauftragter und holt die Insekten ab, wenn Bewohner Bedenken gegen sie haben. Dann kommt Schratzenstaller, hat einen großen hölzernen Hornissenkasten mit Einflugloch dabei und sichert das Nest. Genau das hat er auch in Adlkofen gemacht - aus einem Rollokasten musste er ein Hornissennest herausbauen, es in einem hölzernen Kasten zwischensichern und dann mitnehmen.

Den Kasten stellte Schratzenstaller anschließend in den Auwald an eine Stelle unter Büsche und Bäume. Dort sollten die Hornissen bleiben - bis sie wegen der kühleren Temperaturen im Herbst sterben. "Nur die Königin überlebt den Winter", erklärt Schratzenstaller.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading