DEL2 EV Landshut feiert Auftakt nach Maß

KNIEFALL VOR DER LANDSHUTER LEISTUNG: Verteidiger Josh McFadden (li.) und seine EVL-Teamkollegen überzeugten gegen die Dresdner Eislöwen um Nick Huard und bezwangen mit dem 2:1-Erfolg nach Verlängerung gleich mal einen der Liga-Favoriten. Foto: Lutz Hentschel

EV Landshut hält die Dresdner Eislöwen im Zaum und gewinnt bei der Rückkehr in die DEL2 nach taktisch disziplinierter und kämpferischer Leistung 2:1 nach Verlängerung.

Auftakt nach Maß! Aufsteiger EV Landshut hat eine gelungene Rückkehr in die DEL 2 gefeiert und am Freitagabend bei den Dresdner Eislöwen mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0/1:0) nach Verlängerung gewonnen. Die Rot-Weißen agierten taktisch diszipliniert, überzeugten kämpferisch und setzten spielerisch durchaus den einen oder anderen Akzent. Match Nummer zwei steht am kommenden Freitag (20 Uhr) bei den Heilbronner Falken auf dem Programm.

Es verwundert nicht, dass EVL-Chefcoach Axel Kammerer in der Pressekonferenz nach der Begegnung von seiner Truppe schwärmte: "Ich kann der Mannschaft nur ein Kompliment aussprechen. Das war eine großartige Leistung, wir haben nicht unverdient gewonnen." Sehr treffend zusammengefasst.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading