Deggendorf Großeinsatz wegen verdächtigem Pulver

Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr in Deggendorf. Foto: Peter Kallus

Immer mehr Fahrzeuge von Polizei und Feuerwehr kamen am Mittwoch um die Mittagszeit auf den Luitpoldplatz zum dortigen früheren C&A-Gebäude. Passanten hatten der Polizei über den Notruf mitgeteilt, dass sie im Bereich des Zugangs zu den Wohnungen in den oberen Stockwerken des früheren C & A ein verdächtiges Pulver entdeckt hätten.

+++ Update: Das Rätsel um das mysteriöse Pulver ist gelöst +++

Von den Einsatzkräften wurde auch ein grobkörniges, gelblich-weißes Pulver vor allem in den Ecken und im Eingangsbereich gefunden. Sofort wurde der Bereich abgesperrt, und der Gefahrguttrupp der Polizei rückte an. Am späteren Nachmittag kamen auch noch Experten von der Münchner Berufsfeuerwehr hinzu. Ein Beamter gab dann Entwarnung: Es handle sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um einen gefährlichen Stoff, und die Bevölkerung sei wohl zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen. Das Pulver wird nun noch genau im Labor untersucht. Woher die Substanz stammt, dafür gibt es bis dato noch keine Anhaltspunkte. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading