Deggendorf Digitale Stadtteilversammlung für Natternberg

Die Gesprächspartner im Studio (v. l.): Klaus Busch, Karlheinz Löfflmann, Andreas Höhn, Franz Siedersberger, Günther Pammer und Renate Wasmaier. Foto: Jenner

Erneut veranstalteten Politik und Verwaltung der Stadt eine digitale Stadtteilversammlung - diesmal stand Natternberg mit den umliegenden Gemeinden Mainkofen, Haidhof, Rettenbach und Staufenberg im Fokus.

Und wie bei der letzten Versammlung für Seebach diente ein Raum im Stadtmuseum als "Sendestudio". Die Anwesenden arbeiteten einen umfangreichen Katalog ab, die Themen reichten vom Breitbandanschluss über Straßenverkehr bis hin zu einer geplanten Urnenwand auf dem Friedhof.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading