"Der Teil-Lockdown trifft Niederbayerns Wirtschaft in der Breite." Das sagt Alexander Schreiner, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Niederbayern. Die Krise gehe bei vielen Unternehmen mittlerweile an die Substanz. Die nun im Raum stehende Verlängerung verschärfe diese schwierige Lage noch. Seine Aussagen stützt Schreiner auf die Ergebnisse einer Umfrage des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK).