Der Auftakt ist geglückt: Jonas und Benedikt Sagstetter landeten in Düsseldorf beim ersten Qualifikationsturnier für die deutsche Meisterschaft im Beachvolleyball auf dem fünften Platz. "Das ist bei der Besetzung ein echt super erstes Resultat und bedeutet viele wichtige Ranglistenpunkte", bilanzierten die sichtlich zufriedenen Brüder vom SC 53 Landshut. Im Viertelfinale mussten sie sich Vize-Weltmeister Clemens Wickler und Rudy Schneider mit 0:2 beugen.

Der Einstand in den Bewerb verlief nahezu optimal - zumindest ergebnistechnisch. Die Sagstetters, an Nummer zwölf gesetzt, behielten gegen ihre an Position fünf notierten Trainingspartner Paul Becker (United Volleys Frankfurt) und Armin Dollinger (Beach4U) mit 2:0 (21:17, 23:21) die Oberhand. Im zweiten Match um den Gruppensieg unterlagen die Landshuter den höher eingestuften (4) Alexander Walkenhorst/Sven Winter (beide Sportstadt Düsseldorf) nach einer beherzten Vorstellung mit 0:2 (23:25, 17:21). Vor allem im ersten Durchgang wäre mehr drin gewesen. "Da haben wir zwei Satzbälle vergeben", sagte Jonas Sagstetter.