Auf Gelände mitten im Dorf Neubau auf Grünfläche in Haslach denkbar

Auf diesem Areal in Haslach will ein Bauwerber ein Einfamilienhaus bauen. Der Bauausschuss des Marktgemeinderats hat grundsätzlich nichts dagegen, pocht aber darauf, dass die Planung nicht in Konflikt mit dem Bebauungsplan gerät, der hier aufgestellt werden soll. Foto: Bruckmeier

Bauausschuss des Marktes Au schickt Bauvoranfrage für ein Einfamilienhaus auf die Reise.

Das Gelände mitten im Dorf von Haslach (Markt Au/Hallertau) bietet sich für eine Bebauung geradezu an. Ein Bauwerber aus dm Ort startete daher eine Bauvoranfrage für die Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in der Kirchenstraße 8. Aber um am Ende Baurecht zu bekommen, steckt hier der Teufel im Detail. Der Bauausschuss des Marktrates steht dem Vorhaben grundsätzlich positiv gegenüber, beharrt jedoch darauf, dass diese Planung nicht in Konflikt geraten darf mit dem Bebauungsplan, den der Markt für dieses Areal aufstellen will.

In dem vorliegenden Vorbescheidsantrag für die Bauparzelle mit 673 Quadratmetern geht es um den Neubau eines Einfamilienhauses in U+E+1+DG mit einer Grundfläche von neun auf elf Meter. Die Wandhöhe beträgt 6,58 Meter, die Firsthöhe 10,63 Meter bei einer Neigung des Satteldachs von 42 Grad. An der westlichen Südseite soll mit einem Verbindungstrakt eine Doppelgarage mit einer Größe von 6,50 auf acht Meter angeschlossen werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading