Am Donnerstag gegen 19 Uhr ereignete sich auf der A3 kurz nach der Anschlussstelle Kirchroth in Richtung Passau ein Unfall, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Ein 34-Jähriger wechselte unvermittelt mit seinem Skoda von der rechten auf die linke Fahrspur, um ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen. Der Mann aus Wels/Österreich hatte allerdings weder in den Rückspiegel gesehen noch einen Schulterblick gemacht. Eine 18-Jährige aus dem Landkreis Deggendorf konnte ihren VW auf der linken Spur nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in das Heck des Skoda. Bei dem Aufprall wurde der Unfallverursacher schwer verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Die 18-Jährige und ihre 17-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt, sie kamen vorsorglich auch in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Kirchroth sicherte die Unfallstelle. Beide Autos wurden abgeschleppt. Der Schaden liegt bei rund 15.000 Euro. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.