1:4 gegen Iserlohn Straubing Tigers verlieren zum Hauptrunden-Abschluss

Die Straubing Tigers haben ihr letztes Hauptrundenspiel gegen Iserlohn verloren. Foto: fotostyle-schindler.de

Gegen Iserlohn verlieren die Straubing Tigers ihr letztes Hauptrundenspiel und treffen nun in den Playoffs auf Bremerhaven.

Die Straubing Tigers haben ihre historisch gute DEL-Hauptrunde am Sonntagnachmittag mit einer Niederlage beendet. 1:4 unterlagen die Niederbayern zu Hause vor 4.674 Zuschauern den Iserlohn Roosters. Damit haben die Tigers die Saison auf Platz drei abgeschlossen und treffen im Playoff-Viertelfinale auf den Sechsten, die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Obwohl die Tigers statistisch klar überlegen waren (40:23 Torschüsse), war der Sieg für die Gäste verdient. Bei den Tigers fehlte über weite Strecken Feuer und Zielstrebigkeit. Schon nach etwas über zwei Minuten lagen sie nach einem Treffer von Michael Clarke zurück, glichen per Schuss von der Blauen durch Max Gläßl aber noch im ersten Drittel aus (14.).

Hier finden Sie den Liveticker zum Nachlesen

Schlafmützig agierte die Tigers-Defensive in der 33. Minute. Am Ende fiel die Scheibe Daniel Weiß vor den Schläger, der völlig freistehend zur erneuten Gäste-Führung einnetzte. Genau eine Minute später traf Ryan O'Connor im Powerplay zum 1:3. Michael Clarke erzielte noch vor der zweiten Pause mit seinem zweiten Treffer das 1:4 (39.). Im Schlussdrittel bäumten sich die Tigers auch nicht mehr wirklich auf und verließen das Eis damit als Verlierer.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading