Plattlings größter Arbeitgeber

Kermi-Chef versichert: "Entlassungen wird es nicht geben"

Geschäftsführer Knut Bartsch stellt sich hinter das Plattlinger Werk und die Stammbelegschaft - Bürgermeister und Branchenkenner Hans Schmalhofer sieht im geplanten Verkauf auch Chancen.


Der Chef steht dahinter: Das Hauptwerk von Kermi soll auch unter einem neuen Eigentümer in Pankofen-Bahnhof sein.  Foto: Oliver Grimm

Der Chef steht dahinter: Das Hauptwerk von Kermi soll auch unter einem neuen Eigentümer in Pankofen-Bahnhof sein.

Es schlug am Dienstag ein wie eine Bombe, dass der Kermi-Konzern zum Verkauf steht. Den mit rund 1.500 Beschäftigten größte Arbeitgeber Plattlings hat die Schweizer Arbonia AG ins Schaufenster gestellt, um damit Erlöse nach einem Geschäftsjahr in den roten Zahlen zu erzielen. Die Belegschaft wie auch Wirtschaftsfachleute der Region überrascht.

Jetzt weiterlesen mit

  • alle Artikel auf idowa.de in voller Länge und deutlich weniger Werbung
  • als Abonnent unterstützen Sie Journalismus in Ihrer Region
  • einen Monat für 0,99 Euro testen, danach 9,90 Euro im Monat