Zweiter Fall in drei Tagen Schon wieder Geldstransporter in Berlin überfallen

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen ist in Berlin ein Geldtransporter überfallen worden. (Symbolbild) Foto: Kay Nietfeld/dpa

Erst am Dienstag ist ein Geldtransporter in Berlin-Schöneberg überfallen worden. Zwei Tage später passiert ein ähnlicher Fall im Südosten der Stadt. Die Täter sind auf der Flucht.

In Berlin-Treptow hat es am Donnerstagnachmittag einen Überfall auf einen Geldtransporter gegeben. Im Einkaufszentrum Park Center Treptow seien gegen 16 Uhr zwei Geldboten überfallen worden, sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei am Donnerstag. Vermutlich sei ein Geldkoffer erbeutet worden. Die Polizei gehe von mehreren Tatverdächtigen aus. Am Tatort im Südosten der Stadt waren danach rund 70 Kräfte im Einsatz, darunter SEK-Beamte.

Die Täter waren der Polizei zufolge am frühen Abend noch auf der Flucht. Nähere Details zu den Tatumständen lagen noch nicht vor. In der näheren Umgebung wurden laut Polizei mehrere Straßen gesperrt. Dadurch ist es zu Behinderungen im Feierabendverkehr gekommen.

Erst am Dienstag hatten drei unbekannte Räuber einen Geldtransporter am Ikea-Möbelhaus in Berlin-Schöneberg überfallen und einen Geldboten mit Schusswaffen bedroht, der die Filiale durch einen Hintereingang verließ. Die Unbekannten erbeuteten einen Geldkoffer. Sie flüchteten in einem weißen Audi mit gestohlenen Kennzeichen. Die Täter waren auch am Donnerstag weiter auf der Flucht, die Ermittlungen dauern an, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading