Einsatz bei Zustorf Maishäcksler und Feld in Flammen: 800.000 Euro Schaden!

Bei Mooshäusln nahe Zustorf (VG Wartenberg, Landkreis Erding) brannte ein Schilfhäcksler. Dadurch brannte auch das Feld. Foto: dc

Eine von Weitem sichtbare schwarze Rauchwolke stieg am Samstagnachmittag bei Mooshäusln nahe Zustorf im Landkreis Erding auf. Dort stand ein Maishäcksler plötzlich in Flammen, danach ein ganzes Feld. Der Schaden beträgt rund 800.000 Euro.

Nach Angaben der Feuerwehren vor Ort geriet ein Maishäcksler in Brand. Der 37-jährige Fahrer des Häckslers konnte sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Kurz darauf breitete sich das Feuer auf das dortige Feld aus. Mehrere umliegende Feuerwehren wurden um 15.03 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den Brand zügig unter Kontrolle bringen, dennoch brannte ein rund zwei Hektar großes Feldstück ab. Verletzt wurde niemand. Vor Ort waren auch die Polizei sowie der Rettungsdienst.

Da sich das Feld direkt an der Autobahn A92 befindet, waren die Rauchschwaden bis zum Flughafen München hin zu sehen. Der Schaden beträgt mindestens 800.000 Euro. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading